Ernst Gerber AG

Mumenthalstrasse 5

4914 Roggwil

Tel.                  062 916 40 80

Fax.                 062 916 40 89

Notfälle:        079 820 89 34

Niederlassungen:

4852 Rothrist, Bahnhofstrasse 22

4663 Aarburg, Postfach

4900 Langenthal, Bern-Zürichstrasse 2

Kanalreinigung ist Werterhalt

Damit der Werterhalt der Leitungen gewährleistet ist, sollen diese regelmässig unterhalten werden. Gemäss Gewässerschutzgesetz ist jeder Liegenschaftsbesitzer für den Unterhalt seiner Abwasseranlagen verantwortlich.
Die Abwasserleitungen sind ständig einer hohen Beanspruchung ausgesetzt. Kalkablagerungen, Fette, Sand, Kies etc. lagern sich im Innern ab und können den Abfluss behindern. Rückstauungen sind die unangenehmen Folgen. Auch Abwasserleitungen sind dem Alterungsprozess unterworfen; Rissbildungen oder Brüche können sich im Lauf der Zeit ergeben. Mittels der Kanalreinigung werden die Fremdstoffe aus den Leitungen gespült und bei Bedarf mit der fahrbaren Kleinkamera der Zustand analysiert. So bleiben Sie von unangenehmen Ueberraschungen gefeit.

Bei der Kanalreinigung werden verschiedene Leitungstypen unterschieden, welche unterschiedlich behandelt werden:

Sickerleitungen

Zweck der Sickerleitungen ist das Ableiten von versickerndem Wasser, damit Gebäude oder Strassen vor Durchfeuchtung geschützt werden. Z.Bsp. muss heute das Dachwasser in die Versickerung geführt werden und darf nicht mehr in die Abwasserreinigungsanlage geleitet werden. Fremdstoffe sammeln sich im Laufe der Zeit an und können das Wasser behindern. Durch die Kalkhaltigkeit des Wassers bilden sich Verkrustungen, welche sich schnell vergrössern. Aus diesem Grund sollten Sickerleitungen regelmässig, je nach Beanspruchung, alle 2-3 Jahre anlässlich der Kanalreinigung gespült werden. So können die Ablagerungen jeweils entfernt werden.


Sickerschächte

Die Sickerleitung wird meist in einen Sickerschacht geleitet, wo das Wasser in das Erdreich versickern kann. Ein Schlammsammler befindet sich vor dem Sickerschacht und die nimmt die Feststoffe auf. Bei der Kanalreinigung muss der Schlamm jeweils entfernt werden. Je nach Art des Sickerwassers muss dieser Schacht häufiger, d.h. alle 3-5 Jahre, oder aber erst nach 10 Jahren ausgepumpt werden. Ohne Entleerung sammelt sich der Schlamm immer mehr an und verstopft die Sickerleitung oder die Abwässer dringen an die Oberfläche.


Schmutzwasserleitungen

Die Schmutzwasserleitungen leiten die häuslichen Abwässer in das öffentliche Kanalisationsnetz und schliesslich in die Abwasserreinigungsanlage. Auch bei diesen Leitungen können sich Kalkrückstände festsetzen und den Abfluss vermindern. Papier, Katzenstreu etc. bleibt an diesen Verkrustungen hängen und kann zu einer kompletten Verstopfung führen. Auch zu klein dimensionierte Rohre oder ein zu kleines Gefälle der Leitungen, kann zusätzlich eine Verstopfung begünstigen.
Die Leitungen werden bei der Kanalreinigung mit Hochdruck durchgespült, so dass der Abfluss wieder einwandfrei gewährleistet ist. Die Kanalreinigung kann bei diesen Leitungen im gleichen Intervall wie bei den Sickerleitungen ausgeführt werden.


Fallrohre

Die Fallrohre haben zum Zweck, die Abwässer im Innenbereich (Dusche, Toilette, Küche) auf das Terrain der Schmutzwasserleitung zu führen, welche anschliessend in das öffentliche Kanalisationsnetz geleitet werden.
Aufgrund von architektonischen Massnahmen befinden sich viele Bögen in den Rohren und / oder werden durch Fette (Küche) stark beansprucht. Haare oder Paper kann sich in den Bögen leicht ansetzen und im Laufe der Zeit verdichten sich die Ablagerungen und können nur noch mit grosser Mühe herausgespült werden.
Bei der Kanalreinigung werden die Fette ausgespült oder mit einer Reinigungsrute entfernt.
Je nach Beanspruchung und Sorgfalt durch die Bewohner sollte eine Reinigung ebenfalls alle 3-5 Jahre erfolgen


Dachwasser- und Terrassenabläufe

Diese Abläufe leiten das Wasser in die Sickerleitung / den Sickerschacht. Bei älteren Gebäuden kann das Dachwasser in die Schmutzwasserleitung führen. Im Laufe der Zeit sammelt sich Laub, Sand etc. an, welcher sich in den Leitungen festsetzt. Bei der Kanalreinigung werden die Abläufe mit Hochdruck gespült und der Unrat entfernt


Kanalreinigung bei Neubauten

Nicht nur ältere Liegenschaften, sondern auch neue Liegenschaften sollten gespült werden. Leider zeigt die Erfahrung, dass während der Bauarbeiten viel Unrat in die Leitungen gelangt. Sand, Kies oder auch Bauabfälle werden in der Leitung entsorgt und verursachen schon nach kurzer Zeit unangenehme Ueberraschungen.
Viele Architekten lassen aus diesem Grund nach Bauvollendung eine Kanalreinigung ausführen. Vor allem die Schmutz- und Sickerleitungen werden durchgespült und der Unrat entfernt.


Gratiskontrollen / Sammelaktionen

Wir führen laufend gemeindeweise Sammeltouren für die Kanalreinigung durch. Bei Unklarheiten führen wir bei Ihrer Liegenschaft eine Gratiskontrolle durch und zeigen Ihnen allfälligen Handlungsbedarf an. Natürlich erhalten Sie von uns jeweils einen detaillierten Kostenvoranschlag.

 

Merkblatt Kanalreinigung